Ernährung

Warum gilt Kefir als gesund?

Kefir ist ein fermentiertes Milchprodukt, das dem Joghurt ähnelt, aber eine feinere Textur hat. Er enthält eine große Menge an Proteinen und probiotische Bakterien. Kefir ist ein sehr gesundes Lebensmittel, weshalb es immer beliebter wird. Welche Vorteile hat es für die Gesundheit?

Kefirkörner stammen aus dem Kaukasus und bestehen aus verschiedenen Mikroorganismen, die gut für die Regulierung des Darms sind. Kefir ist ein Getränk aus der Kultivierung dieser Körner, das dank der weiterhin enthaltenen probiotischen Bakterien und Hefepilzen die Darmflora verbessert und die Immunität fördert.

Die Kefirbakterien können zu Hause gezüchtet werden, die Herstellung des Getränks ist einfach und ähnelt dem Herstellungsprozess von natürlichem Joghurt.

Es gibt zwei Arten von Kefir: den Milch- und den Wasserkefir. Beide enthalten die gleichen Bakterien und Hefen, sind aber an unterschiedliche Umgebungen angepasst. Außerdem können diese beiden Kefir-Arten aufgrund der Enzyme in ihrer Zusammensetzung unterschieden werden.

Was sind die Vorteile von Kefir?

gesund kefir 300x169 - Warum gilt Kefir als gesund?Fermentierte Lebensmittel wie Kefir stehen aufgrund der Fähigkeit ihrer enthaltenen Probiotika im Mittelpunkt des Interesses. Diese können dabei helfen, die Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen und die Verdauung zu regulieren. Dank der Einnahme von Probiotika können diejenigen, die unter Reizdarm leiden oder Verdauungsschwierigkeiten aufgrund einer Antibiotikakur haben, nach der Einnahme dieses Lebensmittels eine Erleichterung verspüren.

Dank seines Vitamin D- und Kalziumgehalts verfügt Kefir über zahlreiche Vorteile für die Knochen und für den reibungslosen Ablauf einer Schwangerschaft bei werdenden Müttern.

Als probiotisches Lebensmittel hat Kefir einige Vorteile. Es kann:

  • Verstopfungen verringern, da die guten Bakterien die Verdauung verbessern und den Stuhlgang fördern;
  • Darmentzündungen bekämpfen, da eine gesunde Flora der wichtigste Faktor zur Vorbeugung von Krankheiten ist;
  • das Abnehmen erleichtern, weil es reich an Proteinen ist und wenig Kalorien hat;
  • bei der Bekämpfung von Osteoporose helfen, da es reich an Kalzium ist;
  • Gastritis vorbeugen;
  • das Immunsystem stärken, weil es die Darmflora gesund hält und so eine Infektion durch Mikroorganismen über den Darm verhindert.

Wo kann man Kefir kaufen?

Kefirkörner kann man in Internetshops kaufen, die sich auf Naturprodukte spezialisiert haben. Kefirmilch oder -joghurt gibt es in vielen Supermärkten oder Bioläden. Außerdem sind Spenden unter Freunden oder über soziale Netzwerke sehr üblich. Die Körner werden nämlich in einer flüssigen Umgebung gezüchtet und vermehren sich mit der Zeit schnell, so dass diejenigen, die welche zu Hause haben, diese in der Regel an Familie und Freunde verschenken.

Wann sollte kein Kefir verzehrt werden?

kefir verzehrt 200x300 - Warum gilt Kefir als gesund?Kefir ist kontraindiziert (als medizinische/therapeutische Maßnahme aufgrund eines Umstands nicht erlaubt) bei Krebs des Magen-Darm-Trakts. Kefir sollte nicht 2 Stunden vor und nach der Einnahme von Medikamenten, die Bisphosphonat, Fluorid oder Tetracycline enthalten, getrunken werden. Dadurch wird verhindert, dass er die Aufnahme der Medikamente beeinträchtigt. Die Fermentation von Kefir führt zu einer geringen Alkoholproduktion und kann daher für Menschen mit Lebererkrankungen schädlich sein.

Ein übermäßiger Verzehr von Kefir kann auch zu Problemen wie Bauchschmerzen und Durchfall führen. Es wird daher empfohlen, nicht mehr als ein Glas Kefir pro Tag zu sich zu nehmen.

Kefir ist ein kalorienarmes Lebensmittel: 100 g Kefir enthalten oft weniger als 50 Kalorien, was ihn zu einer guten Option bei Diäten macht. Der Wert kann schwanken, je nachdem ob er mit (Voll-)Milch oder Wasser entsteht. Kefir kann als Ersatz für Milch oder Joghurt verwendet werden.

Urhebender Autor: Redaktion Futura

Ein Stück Obst oder Gemüse täglich reicht für Kinder aus

Ein Stück Obst oder Gemüse täglich reicht für Kinder aus!

Mehr erfahren
Maximal 6 Teelöffel Zucker pro Tag

Wie viel Zucker darf man am Tag essen?

Mehr erfahren