Wissenschaft

Die 40 größten wissenschaftlichen Durchbrüche des 20. Jahrhunderts

Was – von der Entdeckung des Penicillins bis zum ersten Menschen auf dem Mond oder der Erfindung des Internets – ist das bedeutendste Ereignis des letzten Jahrhunderts? Diese Frage wurde 8.000 Menschen auf der ganzen Welt gestellt und hier ist ihre Rangliste.

Anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums führten die Hilton Hotels eine Umfrage unter 8.000 Personen in sieben Ländern (Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Italien, Russland und Vereinigte Arabische Emirate) über die bedeutendsten historischen Ereignisse des 20 Jahrhunderts durch.

Wichtig ist für viele das Ende des Zweiten Weltkriegs im Jahr 1945 und der Fall der Berliner Mauer im Jahr 1989. Außerdem sind acht wissenschaftliche Fortschritte unter den Top 10 gelandet. Ein Zeichen dafür, dass die Wissenschaft mehr Gewichtung hinsichtlich Veränderungen für die Welt hat, als beispielsweise Politik oder Kultur.

Wissenschaftliche Fortschritte in Bezug auf die Medizin

wissenschaftlichen durchbruche des 20 jahrhunderts 300x169 - Die 40 größten wissenschaftlichen Durchbrüche des 20. JahrhundertsGesundheit und medizinische Entdeckungen werden am häufigsten genannt, noch vor Technologie oder Freizeit. Die erste erfolgreiche Organtransplantation in der Geschichte der Medizin, die am 23. Dezember 1954 von dem Chirurgen Joseph Murray in Boston durchgeführt wurde, ist somit laut den Befragten das bedeutendste Ereignis.

Bei dieser Nierentransplantation zwischen zwei Zwillingsbrüdern überlebte der Empfänger acht Jahre nach der Transplantation, während sein Spenderbruder sogar 79 Jahre alt wurde. Im selben Jahr wurden Immunsuppressiva entdeckt, die das Risiko einer Abstoßung des Transplantats begrenzten. 1967 führte Professor Christian Barnard die erste Herztransplantation in Kapstadt (Südafrika) durch. Im selben Jahr gelang die erste Lebertransplantation.

Technologischer Fortschritt

An vierter und fünfter Stelle stehen der erste Mensch auf dem Mond und der erste Mensch im Weltraum. Die Live-Übertragung von Neil Armstrongs ersten Schritten auf dem Mond am 20. Juli 1969 hielt weltweit mehr als 600 Millionen Zuschauer in Atem.

Eine ebenso außergewöhnliche wie gefährliche Mission, die eine Revanche für die sowjetische Leistung von Juri Gagarin darstellte, der 1961 bereits 108 Minuten in der Erdumlaufbahn verbracht hatte. Erstaunlich ist, dass der Laser zur Sehkorrektur oder die In-Vitro-Fertilisation (IVF) noch vor der E-Mail oder der Erfindung des Internets rangieren, deren Auswirkungen auf unser tägliches Leben jedoch weitaus größer sind.

Die ersten zehn Durchbrüche

  • die erste Organtransplantation (1954)
  • die erste Herztransplantation (1967)
  • das Penicillin (1942)
  • der erste Mensch auf dem Mond (Neil Armstrong, 1969)
  • der erste Mensch im Weltraum (Juri Gagarin, 1961)
  • der Impfstoff gegen Tuberkulose (1927)
  • das künstliche Herz (2015)
  • die Chemotherapie (1956)
  • die Behandlung von AIDS (1987)
  • der Herzschrittmacher (1958)

Vom Farbfernsehen zum Retortenbaby

Das Schwarz-Weiß-Fernsehen wurde 1936 erfunden. Nahezu jeder kennt es, was wahrscheinlich erklärt, warum diese Erfindung vor dem ersten Satelliten in der Umlaufbahn oder dem Gehirnscanner genannt wird.

Die nächsten zehn Durchbrüche

  • das Farbfernsehen (1926)
  • der Defibrillator (1947)
  • der programmierbare Computer (1936)
  • der erste Satellit in der Umlaufbahn (Sputnik 1, 1957)
  • die Antibabypille (1960)
  • der Laser für die korrigierende Augenchirurgie (1983)
  • die Dialysemaschine (1943)
  • das erste Retortenbaby (1978)
  • der erste Gehirnscanner (1977)
  • die erste Blutbank (1937)

Von der E-Mail zum ersten geklonten Schaf

Im Herbst 1971 schickte Raymond Samuel Tomlinson, ein Ingenieur bei Bolt Beranek and Newman Technologies (einer Firma, die vom US-Verteidigungsministerium mit der Entwicklung des ARPANET Computer-Netzwerks beauftragt war), die erste E-Mail der Geschichte an sich selbst. Der Inhalt: „QWERTYUIOP“, also die erste Zeile der englischsprachigen Tastatur. Heute werden täglich 293 Milliarden E-Mails weltweit versendet (Spam nicht mitgerechnet).

Die zehn vorletzten Durchbrüche

  • die erste E-Mail (1971)
  • die Erfindung des Internets (World Wide Web, 1989)
  • das erste vom Mars aus verschickte Foto (1976)
  • das GPS (1974)
  • das erste geklonte Schaf (Dolly, 1996)
  • die SMS (1992)
  • die Digitalkamera (1975)
  • der erste Tonfilm (Der Jazzsänger, 1927)
  • Alan Turing knackt den Enigma-Code (1945)
  • Roald Amundsen erreicht den Nordpol (1926)

Wissenschaftlicher Fortschritt: Von der Concorde zum Everest

Was ist von der Concorde (ein Überschallflugzeug), der CD und der Sofortbildkamera, die zwischen den 1960er und 1980er Jahren erfunden wurden, übrig geblieben? Die erste hörte am 24. Oktober 2003 auf zu fliegen, die zweite wurde 2018 zum ersten Mal vom Streaming überlagert und die dritte ist ein Opfer von Selfies und Smartphones.

Die letzten zehn Durchbrüche

  • der erste Überschallflug der Concorde (1969)
  • die Compact Disc / CD (1980)
  • die Sofortbildkamera (1963)
  • das erste Video auf YouTube (2005)
  • das erste Videospiel (ein Vorläufer des Spiels Pong, 1958)
  • der erste kommerzielle Flug (zwischen London und Johannesburg, 1952)
  • Edmund Hillary und Tenzing Norgay erreichen die Spitze des Mount Everest (1953)
  • der erste Hochgeschwindigkeitszug (Shinkansen, 1964)
  • der erste Animationsfilm (Schneewittchen und die sieben Zwerge, 1937)
  • der erste computeranimierte Film (Toy Story, 1995)

Urhebender Autor: Céline Deluzarche

5 unscheinbare Erfindungen, die die Welt verändert haben

5 unscheinbare Erfindungen, die die Welt verändert haben

Mehr erfahren