Menschlicher Körper

Blutalkohol: Wie viel Alkohol kann der Körper maximal vertragen?

Die Alkoholtoleranz ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich, massiver Alkoholkonsum kann allerdings zu einer tödlichen Alkoholvergiftung führen.

Der Weltrekord im Blutalkoholgehalt geht an einen 30-jährigen Polen, der in einem Straßengraben in stark betrunkenem Zustand mit 13,7 Gramm Alkohol im Blut aufgefunden wurde. Das bedeutet, dass sein Blut mehr Alkohol enthielt als ein Glas Wein! Ein absolut außergewöhnlicher Rekord, wenn man bedenkt, dass ein Wert von 4g pro Liter Blut ein Alkoholkoma auslösen und zum Tod führen kann.

Letale Dosis von Alkohol

alkohol im korper 300x169 - Blutalkohol: Wie viel Alkohol kann der Körper maximal vertragen?Es gibt keine tödliche Dosis Alkohol im Blut, da jeder Mensch eine unterschiedliche Toleranz gegenüber Alkohol hat. Bei gleichem Gewicht reagieren Frauen stärker auf Alkohol, unter anderem weil sie mehr Fettgewebe haben, in dem sich der Alkohol schneller verteilt.

So wird geschätzt, dass ein durchschnittliches Glas bei einer Frau 1,5 Gläsern bei einem Mann entspricht. Auch soll die Genetik eine Rolle spielen, da manche Menschen hohe Alkoholdosen besser vertragen als andere. „Man schätzt, dass bei 1,5 Gramm Alkohol im Blut ca. 30% der Bevölkerung ein Alkoholkoma erleiden würden“, so Dr. Philippe Batel, Suchtmediziner am Krankenhaus Beaujon (Clichy, Frankreich) in der Zeitung Le Figaro.

Ein Punkt, der ebenfalls eine Rolle spielt, ist die Gewöhnung an Alkohol. Eine Person, die daran gewöhnt ist, regelmäßig Alkohol zu trinken, verträgt eine hohe Dosis besser. Alkohol hat einen Sicherheitsindex von 10, was bedeutet, dass man das Zehnfache der üblicherweise konsumierten Dosis einnehmen müsste, um eine tödliche Überdosis zu verursachen. Auch einige Medikamente können den Alkoholstoffwechsel beeinflussen.

Eine Vergiftung ist natürlich umso wahrscheinlicher, je mehr Alkohol innerhalb eines kurzen Zeitraums aufgenommen wird. Man geht davon aus, dass der Blutalkoholspiegel auf nüchternen Magen 30 Minuten nach der Einnahme seinen Höchststand erreicht und dann stündlich um 0,10 g/l bis 0,15 g/l sinkt.

Tod durch Alkoholvergiftung

Eine Alkoholvergiftung hat vielfältige Folgen. Bei mehr als 3g Alkohol im Blut sinkt die Körpertemperatur stark ab, was zu einer Unterkühlung führen kann. Die dadurch verminderte Atmung kann zu einem Atemstillstand führen.

Das größte Risiko dabei ist das Alkoholkoma mit Bewusstlosigkeit, bei dem der Patient an sich selbst erstickt, entweder an seinem Erbrochenen oder weil ihm die Zunge regelrecht im Hals steckt, wenn er auf dem Rücken liegt. Langfristig kann übermäßiger Alkoholkonsum zu Leberzirrhose, Blutungen der Magen- und Darmschleimhäute, Herzproblemen oder Bauchspeicheldrüsenkrebs führen. Auch Hirnschäden, die in Psychosen und Depressionen gipfeln, sind nicht auszuschließen.

Urhebender Autor: Céline Deluzarche

Rhesusunverträglichkeit: Welche Risiken bestehen während der Schwangerschaft?

Rhesusunverträglichkeit: Welche Risiken bestehen während der Schwangerschaft?

Mehr erfahren
Woher kommen Schuppen in den Haaren und was sind die Ursachen?

Woher kommen Schuppen in den Haaren und was sind die Ursachen?

Mehr erfahren