Technik

Fernstudium der Robotik, Mechatronik und Softwareentwicklung

Sie möchten sich beruflich weiterbilden, bzw. interessieren sich für einen Studiengang, der Sie auf die digitale und technische Zukunft vorbereitet? Dann könnte unter anderem der Bachelor- Studiengang „Mechatronik- Robotik und Automatisierung“ als Fernstudium genau das Richtige für Sie sein. Erfahren Sie im nachfolgenden Text, welche Inhalte Ihnen der Studiengang vermitteln soll, die Kosten des Studienganges und weitere, nützliche Informationen.

Bachelor of Engineering in der Fachrichtung Mechatronik, Robotik und Automatisierung

fernstudium der robotik mechatronik und softwareentwicklung 300x169 - Fernstudium der Robotik, Mechatronik und SoftwareentwicklungDer oder auch in Ansätzen ähnliche Studiengang wird an unterschiedlichen (Fern)Universitäten, wie zum Beispiel der Akad University, angeboten. In der Semesterübersicht erhalten Sie genauere Informationen zum Studiengang und den genauen Inhalten, die Sie im Semester abarbeiten müssen, bzw. gelehrt bekommen. Auch andere Studiengänge, wie zum Beispiel Software Engineering (B.Eng.) werden an bestimmten Fernuniversitäten angeboten. Wie der Name Fernstudium bereits sagt, lernen Sie wichtige Inhalte mit Unterstützung, also Videos, Online-Veranstaltungen und einer engmaschigen Betreuung von Zuhause aus und müssen nur an wenigen Terminen selbst an der Fernuniversität erscheinen.

Ihre Studien- und Prüfungsleistungen setzen sich zum Beispiel aus Hausarbeiten, Klausuren, Projekten und am Ende aus Ihrer Bachelorarbeit zusammen, für die Sie jeweils eine gewisse Anzahl von Punkten erzielen. Der oben genannte Studiengang der Robotik und Mechatronik soll Sie dazu befähigen, Unternehmen fit für die Zukunft zu machen, etwa bei der Entwicklung von modernen Prozessen oder Maschinen/Robotern, die Arbeitsschritte effizienter und schneller gestalten können.

Generelle Inhalte des Studiengangs

Alle Semester bzw. Bereiche bauen aufeinander auf, um Ihnen die wichtigsten (Grund)Kenntnisse zu vermitteln. Hierzu zählen beispielsweise Festigkeitslehre, Statik, Analysis, Numerik, aber auch Messtechnik, Dynamik, Elektronik und Elektrotechnik. Um später an der Entwicklung von Prozessen oder Maschinen mitarbeiten zu können, stehen Unterrichtseinheiten in den Bereichen der Produktentwicklungsprozesse, Maschinenelemente, Softwareentwicklung oder das Projekt- und Qualitätsmanagement auf Ihrem Stundenplan.

Prozess- und Fertigungstechnik, Robotik und Vertiefungen wie zum Beispiel maschinelles Sehen können von Ihnen gewählt werden, um sich nochmals zu spezialisieren. Insgesamt verfügt der Studiengang über sieben Semester, wovon das letzte Semester der Spezialisierung dient, die bereits kurz angeschnitten wurde. Ganz konkret lernen Sie beispielsweise im ersten Semester Schlüsselqualifikationen für Studium und Beruf kennen, die Grundlagenmathematik für Ingenieure, Werkstoffkunde, sowie erste Grundlagen der Programmierung, Informatik und Digitaltechnik kennen. Eine genaue Übersicht zu den einzelnen Semestern können Sie sich immer auf der jeweiligen Internetseite des Anbieters anschauen oder sich zumeist kostenlos umfangreiches Infomaterial zuschicken lassen.

Zulassung zum Studiengang

Wenn Sie den oben genannten Studiengang studieren möchten, müssen Sie entweder die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife besitzen. Doch auch mit bestimmten beruflichen Qualifikationen, bzw. Abschlüssen, können Sie den Studiengang wählen. Hierzu zählen zum Beispiel „staatlich geprüfter Techniker/in“ oder diverse Fortbildungsabschlüsse von der HWK oder IHK. Am besten fragen Sie direkt bei Ihrem gewählten Anbieter nach, ob Ihr Abschluss Sie zum Studiengang befähigt. Meist gibt es sehr vielfältige Möglichkeiten. Damit Sie das Studium mit Spaß absolvieren können, werden gute Englischkenntnisse auf B2 Niveau empfohlen, auch sollten Sie gute Mathematikkenntnisse mitbringen und ein generelles Computerverständnis.

Kosten des Fernstudiums

Die Kosten können je nach Anbieter abweichen und hängen zudem davon ab, ob Sie das Fernstudium beispielsweise in Vollzeit absolvieren oder neben dem Beruf und wie lange Sie das Studium „strecken“. Jeder Anbieter stellt Ihnen hierfür diverse Modelle zur Auswahl, über die Sie sich am besten direkt auf der jeweiligen Internetpräsenz informieren. Durchschnittlich kostet der komplette Studiengang um die 15.000 Euro, bezahlt wird ein monatlicher Beitrag der etwa zwischen 200, bzw. 300 Euro liegt- abhängig von Modell und Anbieter. Förderungsmöglichkeiten können bestehen, Sie können sich auch beispielsweise an Ihren Arbeitgeber wenden, um zu erfahren, ob Sie von ihm gefördert werden können.

Covid-Impfstoff: Frauen viermal häufiger Nebenwirkungen als Männer

Covid-Impfstoff: Frauen viermal häufiger Nebenwirkungen als Männer

Mehr erfahren
Typisch Schweizerisch? Wirtschaft zwischen Tradition, Finanzwelt und Digitalisierung

Typisch Schweizerisch? Wirtschaft zwischen Tradition, Finanzwelt und Digitalisierung

Mehr erfahren