Büroautomation

Wie kann man den Schutz einer Excel Tabelle ohne Kennwort aufheben?

Das beliebte Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel ermöglicht es Ihnen, ein Blatt mit einem Kennwort zu schützen, um die Möglichkeit anderer Benutzer einzuschränken, Formeln zu ändern oder darauf zuzugreifen. Wenn Sie das Passwort für die Datei nicht kennen, können Sie es mithilfe dieser Anleitung entsperren.

schutz einer excel tabelle 300x169 - Wie kann man den Schutz einer Excel Tabelle ohne Kennwort aufheben?Im Menü „Überprüfen“ von Microsoft Excel gibt es die Funktion „Blatt schützen“. Wenn diese Option aktiviert ist, haben die Benutzer nur eingeschränkten Zugriff auf die Datei. Beim Versuch unbefugte Änderungen vorzunehmen erscheint ein Fenster, das darauf hinweist, dass der Schutz mithilfe des Passworts aufgehoben werden muss.

Es ist aber auch möglich, den Schutz einer Excel-Tabelle auch ohne das Kennwort aufzuheben, indem Sie die Konfigurationsdatei bearbeiten. Dazu müssen Sie die kostenlose und quelloffene Software 7-Zip zur Komprimierung/Dekomprimierung von Dateien verwenden. Dieses Tool ist besser als WinZip in der Lage, Änderungen an XML-Dateien in Archiven zu verarbeiten.

Machen Sie zur Sicherheit eine Kopie Ihrer Akte. Vergewissern Sie sich, dass der Windows Explorer Dateinamenerweiterungen anzeigt, indem Sie diese Option im Menü „Ansicht“ aktivieren. Ändern Sie dann die Erweiterung der kopierten Datei von „.xlsx“ in „.zip“. Windows sollte eine Warnung anzeigen, dass das Ändern der Erweiterung die Datei unbrauchbar machen kann. Bestätigen Sie mit „Ja“.

Öffnen Sie das neu erstellte ZIP-Archiv mit 7-Zip und wechseln Sie in das Verzeichnis \xl\worksheets\. Dort finden Sie eine Datei namens „sheet1.xml“, die Sie mit Notepad bearbeiten sollten. Wenn Sie sie nicht öffnen können, überprüfen Sie Ihre Windows-Einstellungen, um sicherzustellen, dass dieses Programm als Standardanwendung für den XML-Dateityp konfiguriert ist.

Die Datei enthält ein Tag, das den Schutz des Excel-Blattes bestimmt. Suchen Sie die Zeile, die ungefähr so aussieht:
<sheetProtection algorithmName=“SHA-512″ hashValue=“x9RyFM+j9H4J3IFFhsHo3q1kQkuLydpJlLh2mdvfvk15He/Yps8xizWt/XkAJ///g+TyqgcU+8o1QBjQvKDqIzg===“ saltValue=“57YXDPnVjawU5s1nGyT8fQ===“ spinCount=“100000″ sheet=“1″ objects=“1″ scenarios=“1″

Einige der Werte werden sich dabei automatisch von den Ihren unterscheiden, da Sie eine andere Datei nutzen.

Löschen Sie diesen Absatz und schließen Sie das Dokument. Bestätigen Sie, dass Sie die geänderte Datei gespeichert und im Archiv aktualisiert haben (7-Zip bietet dies automatisch an), bevor Sie 7-Zip beenden.

Da der Schutzparagraph nun aus dem Archiv entfernt wurde, müssen Sie die Dateierweiterung erneut ändern. Ersetzen Sie dieses Mal die Erweiterung „.zip“ durch „.xlsx“. Sie können das Dokument dann mit Excel öffnen.

Sie können nun die Zellen bearbeiten. Wenn Sie das Excel-Blatt erneut schützen möchten, gehen Sie auf die Registerkarte „Überprüfung“ und klicken Sie auf „Blatt schützen“. Geben Sie das neue Passwort zweimal ein und bestätigen Sie es.

Urhebender Autor: Redaktion Futura

AMD oder Intel: Welchen Prozessor soll ich für meine Zwecke wählen?

Intel oder AMD: Welcher Prozessor soll es sein?

Mehr erfahren
Wiekönnen Sie ein Handy Bildschirm auf den PC übertragen?

Wie kann man ein Handy Bildschirm auf den PC übertragen?

Mehr erfahren