Ernährung

Welche Lebensmittel kann man nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch verzehren?

In Deutschland werden laut einer Studie des WWF pro Jahr mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Nach Schätzungen des Landwirtschaftsministeriums sind es in Frankreich deutlich weniger, pro Jahr aber immerhin mehr als eine Million Tonnen. Ein Teil dieser Verschwendung ließe sich vermeiden, wenn wir wüssten, wie wir ungenießbare Lebensmittel von solchen unterscheiden können, die sich noch ohne Gesundheitsrisiko verzehren lassen.

Im Allgemeinen können trockene Lebensmittel problemlos kurze Zeit nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verzehrt werden – manchmal sogar weit darüber hinaus. Zumal das Datum ein „Mindesthaltbarkeitsdatum“ ist, bis zu dem Tag das Lebensmittel “mindestens” haltbar ist. Es spricht prinzipiell nichts dagegen, ein Produkt nach diesem Datum zu konsumieren. Unter der Voraussetzung, dass die Verpackung nicht beschädigt ist. So kann beispielsweise eine ausgebeulte Dose – auch vor Ablauf des Verfallsdatums – ein Zeichen für eine bakterielle Verunreinigung sein.

Lange haltbar: Honig, Gewürze, Nudeln, Reis, usw.

Konserven und trockene Lebensmittel können lange gelagert werden.

  • Honig – wie übrigens auch Zucker – kann ewig aufbewahrt werden. Dabei ist anzumerken, dass es einige Veränderungen hinsichtlich seiner Konsistenz durchmachen kann: Von flüssig zu fest oder umgekehrt, essbar bleibt der Honig aber trotzdem.
  • Das Gleiche gilt für Gewürze, die maximal ihre Intensität verlieren.
  • Lebensmittelkonserven und Produkte wie Nudeln oder Reis können nach Ablauf ihres Verfallsdatums problemlos mehrere Jahre aufbewahrt werden. Das gilt allerdings nur, wenn die Lagerbedingungen gut waren: keine Feuchtigkeit, kein Rosten oder Aufquellen der Dose, usw.
  • Auch gefriergetrocknete Produkte wie Tütensuppen und trockene Kekse sind kein Problem.

Schokolade, Tiefkühlkost, Milch und Joghurt

  • Auch Schokolade kann bis zu zwei Jahre nach Ablauf des Verfallsdatums verzehrt werden. Das gilt insbesondere für handwerklich hochwertig hergestellte Schokolade mit geringem Fettzusatz. Wenn sich auf der Oberfläche ein weißer Film bildet, verliert die Schokolade ihren Geschmack. Dadurch entsteht aber nicht sofort ein Gesundheitsrisiko beim Verzehr.
  • Gefrorene Produkte können, sofern die Kühlkette nicht unterbrochen wurde, meist noch Monate nach Ablauf ihres Verfallsdatums verzehrt werden. Auch hier besteht allerdings das Risiko des Geschmacksverlusts der Ware.
  • Joghurts können im Allgemeinen ohne Risiko bis zu drei Wochen nach dem auf der Verpackung angegebenen Datum verzehrt werden, wenn die Kühlkette eingehalten wurde.
  • Haltbarer Milch geht es ähnlich. Sie wurde pasteurisiert und kann daher bis zu zwei Monate nach Ablauf des Verfallsdatums getrunken werden. Es kann allerdings sein, dass Vitamine und Mineralstoffe verloren gehen und die Milch etwas saurer wird. Ob eine Milch zu sauer – also verdorben – ist, kann zweifelsfrei bei einer Verkostung erkannt werden.

Abgelaufene Lebensmittel: Was ist mit dem Rest?

lebensmittel nach ablauf des mindesthaltbarkeitsdatums 300x169 - Welche Lebensmittel kann man nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch verzehren?Eier können bis zu vier Wochen nach Ablauf des Verfallsdatums verzehrt werden, solange ihre Schale nicht beschädigt ist und sie nicht gewaschen wurden. Das Waschen der Eier macht die Schale porös und den Inhalt dadurch nicht mehr so lange haltbar. Bei Eiern ist besondere Vorsicht geboten, um keine bakterielle Infektion zu riskieren.

Um zu sehen, ob ein Ei noch haltbar ist, wird es in ein hohes Gefäß mit kaltem Wasser gelegt. Schwimmt das Ei, ist es verdorben und muss entsorgt werden. Eier, die auf den Boden sinken, sind noch verzehrfähig.

Bei anderen Produkten wie Aufschnitt, Fleisch, Fisch und Fertiggerichten sollte auf das Mindesthaltbarkeitsdatum geachtet werden, um dem Risiko einer potentiellen Infektion durch Keime zu entgehen.

Urhebender Autor: Nathalie Mayer

Welche Getreidesorten sind eigentlich glutenfrei?

Welche Getreidesorten sind glutenfrei?

Mehr erfahren