Flora

Was ist die längste Strecke, die man auf der Erde zu Fuß zurücklegen kann?

23,068 km: Das ist die längste Strecke, die man zu Fuß zurücklegen kann, ohne ein Boot nehmen zu müssen. Das ist eine schwer zu bewältigende Reise, die mehr als Jahre dauern würde.

erde zu fuss zurucklegen 300x169 - Was ist die längste Strecke, die man auf der Erde zu Fuß zurücklegen kann?Die längste gerade Strecke auf der Erde, ohne den Ozean zu berühren, misst 1.241,1 km und führt von Jinjiang in China bis nach Sagres im Süden Portugals. Diese Distanz wurde von einem Computer berechnet, indem er der Erdkrümmung folgte. Aber diese geradlinige Strecke kann natürlich nicht wirklich befahren werden, da sie durch unüberwindbare Hindernisse führt. Der YouTuber Joseph Pisenti hat sich daher gefragt, wie weit man tatsächlich zu Fuß gehen kann, wenn man den in Google Maps verzeichneten Wegen folgt und alle Lösungen ausschließt, bei denen man eine Fähre braucht, um einen Fluss zu überqueren. Google schlägt das normalerweise standardmäßig vor, doch das war hier nicht das Ziel.

23.068 km Entfernung und 123.000 Höhenmeter

Die von der Suchmaschine gefundene Route ergibt eine Strecke von 23.068 km, ausgehend von L’Agulhas, dem südlichsten Dorf Südafrikas, bis nach Magadan, im äußersten Osten Russlands. Eine sehr, sehr lange Strecke, für die man laut Google Maps 4.646 Stunden (oder 194 Tage) zu Fuß unterwegs sein muss. Realistischerweise schätzte der YouTuber die Reise auf 1.153 Tage, wobei er von einem Durchschnitt von 20 km pro Tag bei 8 Stunden täglicher Gehzeit ausging. Das sind mehr als drei Jahre ohne Pausentag!

Von +50 °C bis -70 °C

Die Reise wird definitiv kein Zuckerschlecken. Neben einem Höhenunterschied von 123.000 Metern – das entspricht 14 Everest-Besteigungen – müssen Wüsten mit Temperaturen von über 50 °C, Wälder mit Malariamücken und Bürgerkriegsländer durchquert werden, um schließlich halb erfroren in der sibirischen Steppe zu landen, wo das Thermometer auf unter -70 °C fallen kann. Der letzte Teil der Strecke von Jakutsk nach Magadan wird übrigens „Knochenstraße“ genannt, da der Asphalt angeblich die gemischten Knochen der Gulag-Häftlinge enthält, die sie unter Stalin gebaut haben. Eine heute völlig verfallene Straße, die jedoch zu Fuß begehbar ist – wenn es überhaupt jemand soweit schafft.

Urhebender Autor: Céline Deluzarche

Eine symbiotische Beziehung mit Termiten

Welches ist der größte essbare Pilz der Welt?

Mehr erfahren
Warum steigt eigentlich der Meeresspiegel der Ozeane?

Warum steigt der Meeresspiegel der Ozeane?

Mehr erfahren