Mountainbikes: Wie wähle ich zwischen vollgefedert und Hardtail?

Vor dem Kauf eines neuen Mountainbikes ist es wichtig, die Art der Federung zu wählen. Hardtail oder vollgefedert, beide haben schwerwiegende Argumente, wie kann man also einen Fehler vermeiden?

Mountainbikes haben sich stark weiterentwickelt. In der Vergangenheit war die Wahl zwischen halbstarren und vollgefederten Fahrzeugen weitgehend durch den Leistungsverlust der Hinterradaufhängung begrenzt.

Vollgefederte vs. Hardtail Mountainbikes

vollgefederte hardtail mountainbikes 300x300 - Mountainbikes: Wie wähle ich zwischen vollgefedert und Hardtail?Durch die Fortschritte in der Kinematik sind vollgefederter Mountainbikes heute nicht mehr nur dem Downhill vorbehalten. Dank der Federung, die das Hinterrad in ständigem Kontakt mit dem Boden hält, bietet dieser ATV-Typ einen besseren Komfort und eine bessere Traktion und verzeichnet einen stetigen Anstieg der Verkaufszahlen. Die Hersteller haben die bei den Vorgänger-Generationen vorhandene Pumpbewegung weitgehend reduziert. Darüber hinaus hat die Einführung der elektrischen Unterstützung das Problem der Effizienz beseitigt und bietet zugleich optimalen Komfort.

Aber auch Hardtail Mountainbikes sind nicht zu vernachlässigen. Ihr einteiliger Rahmen macht sie leichter, preiswerter und wartungsfreundlicher. Für das gleiche Budget wird also ein Hardtail Mountainbike besser ausgestattet sein als ein vollgefedertes Mountainbike oder über höherwertige Komponenten verfügen. Mit einer besseren Leistung ist er auch für den Freizeitgebrauch auf nicht sehr unebenem Boden besser geeignet. Seine einfache Konstruktion macht es zu einem perfekten Mountainbike für Anfänger, die so leichter lernen können, wie sie ihr Bike warten können. Es sollte beachtet werden, dass die Traktion nicht so gut ist wie bei vollgefederten Mountainbikes, da jede Unebenheit und jedes Hindernis auf der Straße dazu neigt, das Hinterrad abheben zu lassen.

Wie trifft man die richtige Wahl?

Die Wahl des Fahrradtyps hängt also von zwei Hauptkriterien ab: der Verwendung und dem Budget.

richtige wahl mountainbikes 300x199 - Mountainbikes: Wie wähle ich zwischen vollgefedert und Hardtail?Für Downhill- oder DH- und Freeride-Fahrten ist ein vollgefedertes Mountainbike Pflicht. In diesem Fall müssen Sie ein Modell wählen, das mit einer Gabel von 200 mm Federweg ausgestattet ist. Für Endurosport ist wiederum ein vollgefedertes Mountainbike zu bevorzugen, diesmal mit einem Federweg von 140 oder 180 mm und 27,5-Zoll-Laufrädern.

Für Touren- und Geländefahrten hingegen ist ein halbsteifes Mountainbike mit 29-Zoll-Laufrädern die beste Wahl. Je nach Terrain sollte eine Gabel von 80 bis 130 mm gewählt werden.

Bei der All-Mountain-Praxis ist die Auswahl am schwierigsten. Wenn Sie ein großes Budget haben, bevorzugen Sie ein vollgefedertes Mountainbike mit 130 bis 150 mm Federweg, mit einem begrenzten Budget müssen Sie zwischen einem einfachen vollgefederten Mountainbike und einem besser ausgestatteten Hardtail Mountainbike wählen. In diesem Fall ist es vor allem die Bedeutung für den Kauf ausschlaggebend, die dem Komfort beigemessen wird.

Urhebender Autor: Futura Redaktion