Internet

Möglichkeiten und Grenzen der künstlichen Intelligenz

Im Laufe der Jahre träumten und träumen die Menschen immer noch davon, etwas zu schaffen, das dem Menschen ähnlich oder sogar besser ist. Eine Erfindung, die über alle Fähigkeiten wie ein Mensch verfügt, wie eigenständiges Lernen, natürliche Sprachverarbeitung, Zielerreichung, Mustererkennung und Entwicklungsfähigkeit.

Künstliche Intelligenz (KI, AI) ist eine Simulation der menschlichen Intelligenz, über die Roboter, Maschinen und Geräte verfügen. Das innovative Konzept findet vor allem in Computersystemen schon längst breite Anwendung. Fertigungsroboter bewähren sich in der Industrie mit hoher Präzision und ermüdungsfreiem Einsatz. Schachcomputer sind nicht nur praktisch unschlagbar, sondern bringen sich längst selbst neue Tricks bei. Doch KI-Maschinen können ihre Fähigkeiten bislang nur in speziellen Bereichen unter Beweis stellen. In vielerlei Hinsicht ist uns die Digitaltechnik überlegen, aber dennoch hat der Mensch einen gewissen Vorteil gegenüber Robotern.

Im Film können wir uns gar in Roboter verlieben, wie in „Blade Runner“ von Ridley Scott, in Spike Jonzes „Her“ oder in „Ex Machina“ von Alex Garland. Aber es ist nicht die gleiche Liebe ohne Emotionen. Was Menschen von Robotern unterscheidet, ist, dass wir Gefühle haben. Wissenschaftler und Ingenieure arbeiten jedoch nicht an KI, um sich zu verlieben, sondern um das System der Arbeit zu verbessern. Vor allem, um ihre Arbeitsplätze zu entwickeln, indem sie Aufgaben einfacher und schneller machen.

„Roboter werden den Menschen nicht ersetzen, sondern seine Arbeit
viel menschlicher machen. Schwierige, erniedrigende, anspruchsvolle,
gefährliche, langweilige Arbeitsplätze werden von Robotern übernommen.“

Sabine Hauert, Mitbegründerin von Robohub.org

Vorteile und Risiken der künstlichen Intelligenz

Die Zukunft der Digitalisierung und die Entwicklung der künstlichen Intelligenz werden zu Innovationen führen. Sie wird in vielen Lebensbereichen helfen, aber auch gefährlich sein. Künstliche Intelligenz hilft den Menschen bei der Arbeit, vor allem bei der Ausführung automatisierter Aufgaben, der Steuerung von Maschinen und Geräten aus der Ferne oder der Suche nach dem richtigen Weg. Aber hinter Erfindungen stehen auch immer einige Gefahren und Risiken. Die Zukunft könnte unter Umständen Killerroboter bringen oder Menschen werden ihren Arbeitsplatz verlieren, weil Maschinen sie ersetzen.

KI verbessert die Automatisierung

ki verbessert die automatisierung - Möglichkeiten und Grenzen der künstlichen Intelligenz

stock.adobe.com © Itsanan

Eine Vielzahl von automatisierten Aufgaben wird schon heute von Robotern übernommen. Dank der KI-gestützten Technologie können sie ohne ständige menschliche Eingriffe arbeiten. Viele Branchen profitieren von KI-Technologien, welche die menschliche Arbeitsbelastung in den Bereichen Montage, Verpackung, Kundendienst, Personalwesen und mehr verringern. Allein die Logistik mit ihren zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten ist ein hervorragendes Beispiel hierfür – nicht zuletzt deshalb, weil der Internethandel den Menschen in Sachen Lagerarbeit, Auslieferung und so weiter längst an seine Grenzen gebracht hat. eCommerce wird auch künftig weiterwachsen, jedoch finden viele Betriebe schon jetzt kaum noch Personal, um diesem Wachstum zu begegnen. KI und Robotik sind hier nicht nur eine logische, sondern die vielfach einzig mögliche Schlussfolgerung.

Künstliche Intelligenz in der Automatisierung entwickelt die intelligente Fertigung durch Investitionen in neue und verbesserte Werkzeugmaschinen oder Cobots, die den Menschen unterstützen. Es gibt viele Vorteile, die große Unternehmen wie z. B. Amazon bemerken. Der wichtigste davon ist die Entwicklung von Beziehungen zwischen Menschen und Maschinen.

KI entwickelt bereits Hersteller und Automatisierungsindustrien, aber es bleibt die Befürchtung, dass die Zahl der Arbeitsplätze und der Roboter umgekehrt proportional zueinander stehen. Die Technologie bringt auch neue Möglichkeiten mit sich. Künstliche Intelligenz und innovative Technologie bieten ein großes Potenzial für neue Berufe. Der breite Einsatz von KI könnte den Weg für eine bessere Zukunft für alle ebnen, von verschiedenen Wartungs- und Unterstützungspositionen bis hin zu neuen, bisher nicht vorstellbaren Berufen.

Künstliche Intelligenz kann Leben retten

Einerseits denken viele Menschen über die potenzielle Gefahr von Robotern nach; wie sie sich gegen den Menschen wenden können, wenn sie ein Bewusstsein und Wissen entwickelt haben. Solche Killerroboter könnten das Ende der Menschheit einleiten, da wir durch Automatisierung ersetzt, eliminiert oder von Robotern und Maschinen beherrscht werden könnten. Auch einige technologische Produkte, wie autonome Waffen, sind eine Bedrohung. Ihr Zweck ist es, zu töten.

Andererseits können Roboter die Menschen davon befreien, sich in Gefahr zu begeben. Wie aus der Geschichte bekannt ist, hat es immer wieder Kriege gegeben, und viele Länder haben bereits ihre Artillerie mit KI entwickelt. Wie Paul Scharre in seinem Werk „Army of None: Autononomous Weapons and the Future of War“ erwähnt, sollten Militärs und maschinelle Intelligenz zusammenarbeiten, um Konflikte auszutragen. Dies würde höchstwahrscheinlich bedeuten, dass KI und Roboter die gefährlicheren Aufgaben im Kampf übernehmen, anstatt Menschen in direkte Gefahr zu bringen.

In anderen Bereichen, z. B. bei der Katastrophenrettung, könnte die KI helfen, Menschenleben zu retten. Eines Tages werden KI-gesteuerte Feuerwehrleute oder Ersthelfer bei Natur- oder Industriekatastrophen Menschen aufspüren und ihnen helfen.

„Die kommende Ära der künstlichen Intelligenz wird nicht die Ära des Krieges sein,
sondern die Ära des tiefen Mitgefühls, der Gewaltlosigkeit und der Liebe.“

Amit Ray, Pionier der Compassionate AI-Bewegung

Roboter sind effizienter als Menschen

roboter sind effizienter als menschen - Möglichkeiten und Grenzen der künstlichen Intelligenz

stock.adobe.com © vadiml

Der Mensch ist nicht perfekt und vor allem nicht effizient, denn er muss schlafen, essen und sich ausruhen – Roboter hingegen können eine lange Zeit ohne Pause arbeiten. Außerdem sind Roboter auch besser geeignet für langweilige Arbeiten, bei denen stets die gleichen eintönigen Handgriffe gemacht werden müssen. Die menschliche Konzentration ist bei sich wiederholenden Aufgaben nur schwer aufrechtzuerhalten. Solche Aufgaben sind ideale Kandidaten für die Automatisierung durch Computer. Hier könnte fortschrittliche KI helfen.

Die Effizienz der KI kann bei Katastrophenvorhersagen und -prognosen behilflich sein. Sie spart Zeit und ermöglicht eine gezieltere und effizientere Reaktion auf Katastrophen. Sobald die KI ausgereift genug ist, kann sie Warnungen so rechtzeitig ausgeben, dass alle Personen in der Gefahrenzone sicher evakuiert werden können. Beispielsweise gibt es aktuell in Japan sehr motivierende Ergebnisse bei der Entwicklung einer Erdbeben-voraussagenden KI.

Ist künstliche Intelligenz eine Chance oder eher nicht?

Die Technologie bringt die Welt voran. Seit den Anfängen des Internets hat sich das Leben der Menschen drastisch verändert und nichts ist mehr so, wie es vorher war. Viele Unternehmen müssen sich an die neuen Gegebenheiten anpassen und offen für die technologischen Möglichkeiten sein.

Je nach Sektor und Branche verbessert die KI die Analytik, das Marketing, den Vertrieb und den eCommerce. Unternehmen setzen Chatbots ein, anstatt Zeit mit der Kontaktaufnahme zu Menschen zu verschwenden. Sie sind Simulationen menschlicher Gespräche, die so programmiert sind, dass sie korrekt antworten. Unternehmen nutzen sie, um mit Kunden über Kundensupportkanäle wie Telefon, E-Mail und soziale Medien in Kontakt zu treten. Auch im Transportwesen entwickelt sich die KI rasant. Die Automobilindustrie wird die selbstfahrende Technologie bald verändern und verbessern. Schon jetzt nutzen einige Fahrzeuge die Möglichkeiten der KI.

Künstliche Intelligenz entwickelt sich in verschiedenen Industriezweigen und auch in unserem täglichen Leben. Die Menschen können nicht mehr ohne Technologie leben, vor allem die Vertreter der jüngeren Generationen. Wir bitten Siri oder Alexa um Hilfe, nutzen Koch- oder Putzroboter und arbeiten inmitten autonomer Maschinen. Die Technologie wird mit einem Potenzial für viele Unternehmen und Organisationen wachsen. Aber KI kann sich auch als Bedrohung entpuppen. Auch bei der KI wird es deshalb, wie bei vielen zurückliegenden technischen Revolutionen, im allerhöchsten Maß darauf ankommen, in welcher Form der Mensch gewillt ist, sie zu nutzen.

Windows 11 ist kein Freund der Gamer und Zocker

Windows 11 ist kein Freund der Gamer

Mehr erfahren
Hacker attackieren 2 Millionen Google-Chrome Nutzer

Hacker attackieren 2 Millionen Google-Chrome Nutzer

Mehr erfahren