Luftkompressor: Wie wird er richtig benutzt und gewartet?

Der Luftkompressor ist für den Betrieb von Druckluftwerkzeugen nützlich. Er wird in Schreinereien und Heimwerker Werkstätten ebenso eingesetzt wie in der Garage oder im Garten. Lernen Sie den Umgang mit einem Luftkompressor, indem Sie diese Tipps befolgen.

Es gibt eine große Auswahl an Kompressoren auf dem Markt. Sie unterscheiden sich in Bezug auf den Luftdurchsatz, die Motorleistung, den Tankinhalt und die Anzahl der Kolben.

Auswahl des richtigen Kompressors

luftkompressor bedienen 300x300 - Luftkompressor: Wie wird er richtig benutzt und gewartet?Bitte beachten Sie, dass je höher der Luftdurchsatz ist, desto effizienter ist das Gerät und desto mehr Arbeit können Sie verrichten. Darüber hinaus können Sie mit einem Kompressor mit größerem Tank mehr Arbeiten durchführen. Mit einem 100-Liter-Luftkompressor können Sie zum Beispiel eine sehr große Fläche lackieren. Ein 50-Liter-Luftkompressor eignet sich dagegen eher für kleinere Arbeiten wie das Reinigen, Nageln oder Streichen einer kleinen Fläche.

Hier sind einige Beispiele für den erforderlichen Druck für verschiedene Werkzeuge:

  • 2 bis 6 bar für eine Schleifmaschine;
  • 4 bis 6 bar für einen Inflator;
  • 6 bar für einen Meißel;
  • 6 bar für einen Schlagschrauber;
  • 6 bar für eine Ausblaspistole.

Verstehen Sie, wie ein Luftkompressor funktioniert

Die Umgebungsluft wird von den Kolben angesaugt und gelangt in den Pufferspeicher, wo sie an Druck zunimmt. Dieser Druck wird auf einem Manometer angezeigt. Das zweite Manometer zeigt den Betriebsdruck an. Sie können den Druck mit dem oberen Einstellrad einstellen.

Die Druckluft wird über einen Schlauch mit Anschlüssen an den Kompressor und das Druckluftwerkzeug abgegeben. Stellen Sie sicher, dass das Ende des Schlauchs ganz nach unten geschoben wird, um die Kugel, die den Luftdurchlass blockiert, zu lösen. Hier sind die Schritte zur

Bedienung des Kompressors:

  • Schließen Sie das Gerät an eine Spannungsversorgung an;
  • Drehen Sie den Drehknopf am Druckschalter;
  • Sie können den Kompressor verwenden, ohne ihn anzuschließen, wenn der Drucklufttank voll ist.

Der Motor stoppt automatisch, wenn der maximale Druck erreicht ist, und schaltet sich ein, wenn der Druck zwischen 4 und 7 bar abfällt.

Wartung des Luftkompressors

Wenn die Luft angesaugt wird, durchläuft sie einen Filter. Dadurch werden dort alle Verunreinigungen zurückgehalten. Der Filter muss regelmäßig gereinigt werden. Entfernen Sie ihn einfach und reinigen Sie ihn mit dem Kompressorgebläse.

Wenn Sie einen ölbetriebenen Kompressor verwenden, kontrollieren Sie regelmäßig den Ölstand. Öl ist für die einwandfreie Funktion der Kolben und der Kurbelwelle unerlässlich. Der Ölmessstab befindet sich am Boden des Kurbelgehäuses. Sie müssen auch das Wasser im Kurbelgehäuse ablassen, um Kondensation zu vermeiden. Öffnen Sie dazu die Ablassschraube unter der Ölwanne. Pflegen Sie auch Ihre Druckluftwerkzeuge, indem Sie sie schmieren und reinigen.

Quellen: