Medizin

Ischämie – Was ist das? Eine Definition

Unter dem Begriff Ischämie versteht man die unzureichende oder völlig unterbrochene Durchblutung eines Körperteils oder Organs. Dadurch wird den Körperzellen Sauerstoff entzogen, was schließlich zu ihrem Absterben (Nekrose) führt. Ursachen dafür gibt es viele, so kann Ischämie durch eine Gefäßverstopfung (Thrombose) oder Arterienverengung (Stenose) ausgelöst werden.

ischamie was 300x169 - Ischämie - Was ist das? Eine DefinitionVerschiedene Arten von Infarkten lassen sich auf Ischämie zurückführen. Bei einer Ischämie wird der Herzmuskel nicht ausreichend versorgt, wodurch seine Funktion gestört oder eingeschränkt wird. Eine Herzischämie kann durch eine Verengung der Koronararterien (Koronararteriosklerose) oder aufgrund eines Verschlusses durch einen Thrombus (Koronarthrombose) verursacht werden. Ist die Blutzufuhr zum Herzmuskelgewebe unterbrochen, ist eine Nekrose des Herzmuskels nicht auszuschließen. Auch ein Herzinfarkt kann so entstehen. Ischämie an den unteren Gliedmaßen ist ähnlich gelagert und schränkt die Bewegungsfunktionen stark ein.

Zusammenhang von Ischämie und Schlaganfall

Ein Schlaganfall entsteht, wenn einer oder mehrere Bereiche im Gehirn nicht mehr durchblutet werden. Den Nervenzellen im Hirn wird durch eine Ischämie der Sauerstoff entzogen, was im schlimmsten Fall enormen Schaden anrichtet. Ein Blutgerinnsel kann beispielsweise die Ursache für die Verstopfung einer Hirnarterie sein, was schließlich zu einem Schlaganfall führt. Auch die Verengung des Arteriendurchmessers aufgrund von Arteriosklerose ist als Ursache möglich.

Im Gegensatz zum ischämischen Schlaganfall gibt es den hämorrhagischen Schlaganfall. Diese Hirnblutung entsteht durch ein geplatztes Gefäß im Hirnraum, bei dem das Hirngewebe durch die Blutung komprimiert wird. Als transitorische ischämische Attacken (TIA) werden Durchblutungsstörungen im Hirn bezeichnet, die besonders kurz (weniger als eine Stunde lang) sind. Sie weisen auf ein erhöhtes Schlaganfallrisiko hin und gelten sogar als eine Art Vorläufer dazu. TIAs äußern sich durch neuronale Ausfallerscheinungen wie Taubheit, Sprachstörungen und/oder Lähmungen.

Urhebender Autor: Redaktion Futura

Was ist ein Bakterium genau

Was ist ein Bakterium genau? – Eine Definition

Mehr erfahren