Heimwerken

Holzspachtel: Wie wählt man ihn aus?

Bei der Renovierung von Holz werden oft Risse und Löcher gefüllt oder fehlende Teile sogar gänzlich rekonstruiert. Dazu können Sie eine gebrauchsfertige Holzpaste oder auch ein 2-in-1-Produkt verwenden. Die Wahl hängt dabei von der Größe und der Tiefe der zu füllenden Defekte ab.

holzspachtel auswahl 300x169 - Holzspachtel: Wie wählt man ihn aus?Damit die Reparatur auch erfolgreich ist, muss das Füllprodukt den gesamten Hohlraum ausfüllen und mit dem Holz eine Einheit bilden. Viele Produkte werden in aufeinanderfolgenden und dünnen Schichten aufgetragen. Jede dieser Schichten muss im Anschluss gut trocknen. Doch es gibt auch Produkte, die beliebig dick aufgetragen werden können und somit nur einen Durchgang nötig machen. Die Anzahl der notwendigen Schichten und die Trocknungszeiten sind bei der Auswahl des Produktes wichtige Kriterien. Doch man sollte auch dem Füllstoff an sich Beachtung schenken. Denn seine Qualität entscheidet, ob die Füllung kurz nach dem Auftragen zum Beispiel schrumpft oder sogar reißt. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann auch die Haftkraft verschiedener Holzpasten miteinander vergleichen. Entsprechende Daten findet man jedoch nicht in den technischen Datenblättern von gängigen Holzpasten. Lediglich beim Kauf von Zwei-Komponenten-Dichtstoffen oder ähnlichen Beschichtungen erhält man auch Auskunft über die Haftkraft.

Holzpasten bestehen nur aus einer Komponente

Holzpaste ist hauptsächlich für kleine Füllungen gedacht. Basierend auf Holzfasern oder Acrylharz ist es in verschiedenen hellen bis dunklen Holztönen erhältlich: Mahagoni, Eiche, Buche, Kirsche, Kiefer oder Wenge. In den meisten Fällen wird es in Schichten von drei bis maximal zehn mm Dicke aufgetragen. Die angegebenen Trocknungszeiten variieren von ca. zehn Minuten bis zu drei oder vier Stunden. Abhängig ist die Trocknungszeit immer von den verwendeten Produkten, der aufgetragenen Dicke und der Umgebungstemperatur. Präzise Aussagen lassen sich hier im Hinblick auf die zu beachtenden Kriterien kaum treffen.

Die Zwei-Komponenten-Dichtstoffe

dichtstoffe 300x222 - Holzspachtel: Wie wählt man ihn aus?Zwei-Komponenten-Dichtstoffe bestehen zum einen aus einem Polyesterharz und zum anderen aus einem Härter. Beide Komponenten müssen vor der Anwendung gründlich miteinander vermischt werden. Besagte Dichtstoffe sind widerstandsfähiger als gängige Holzpasten und können für Reparaturen verwendet werden, die große Härte und Konsistenz erfordern. Im Allgemeinen härtet die Zwei-Komponenten-Holzspachtelmasse mit 10-15 Minuten schnell aus. Bis zum Kern trocken ist sie dann in maximal 30 Minuten.

Die Reparaturprodukte liegen in Pulverform vor und werden mit Wasser zu einer homogenen Paste gemischt. Neben dem Einsatz als Spachtelmassen, können sie auch verwendet werden, um fehlende Teile (z.B. gebrochene Winkel) in jeder Größe wiederherzustellen. Drei Stunden nach dem Auftragen ist eine solche Reparatur aller Regel nach trocken. Danach kann gebohrt, gehobelt, geschliffen oder geschnitzt werden. Zum Schluss gibt es dann noch ein Finish aus Wachs, Farbe oder Lack.

Urhebender Autor: Michel Berkowicz

Wie wird eine IP-Kamera installiert?

Wie wird eine IP-Kamera installiert?

Mehr erfahren