Mobilität

Ford Kuga Plug-in-Hybrid: Diese Reichweite wird Sie überraschen

Der große SUV Kuga von Ford hat mit seinem Plug-in-Hybridmotor eine große Überraschung parat: eine beachtliche Reichweite in der Stadt im 100% elektrischen Modus. Wir erklären, wie es funktioniert.

fahrmodi geschmacker 300x169 - Ford Kuga Plug-in-Hybrid: Diese Reichweite wird Sie überraschenIn der Regel haben PHEVs, also Plug-in-Hybridfahrzeuge, Einschränkungen, auf die die Fachpresse hinweist. Zunächst einmal reduziert sich ihre reale Reichweite im 100% elektrischen Betrieb in der Regel auf wenige Kilometer. Weitere Schwächen sind ein steigender Verbrauch, sobald der Akku leer ist, und außerdem ein erhebliches Gewicht. Im PHEV-Club (Akronym für Plug-in Hybrid Electric Vehicle) sticht jedoch ein Modell heraus: der Ford Kuga PHEV. Dieser SUV ist nur dem Namen nach kompakt, denn mit seinen 4,61 Metern Länge und 2 Metern Breite gehört er eher zur Oberklasse. Er verfügt über die neue C2-Plattform, die ihm mehr Steifigkeit für besseres Handling und Fahrdynamik verleiht. Seine lange Motorhaube führt zu einem breiten, eleganten Kühlergrill mit großen Scheinwerfern, die sich über die Kotflügel nach hinten ziehen. Aber sein Hauptvorteil liegt unter seinen schönen Linien. Der Ford Kuga Plug-In-Hybrid verfügt über eine 14,4-kWh-Batterie, mit der er im 100-prozentigen Elektromodus bis zu 68 km in der Stadt fahren kann.

Fahrmodi für alle Geschmäcker

Der Ford Kuga schaltet mit dem Fahrmodus EV Now auf 100 Prozent elektrisch. Andere Modi sind mit unterschiedlichem Grad der Motorverwendung verfügbar. In Abwesenheit einer Steckdose lässt ein „Charge“-Modus den Benzinmotor laufen und lädt die Batterie wieder auf, damit sie lange hält. Da der Kuga PHEV wiederaufladbar ist, kann die Batterie auch über eine Steckdose oder eine öffentliche Ladestation geladen werden.

Hybrid bedeutet nicht, dass Zugeständnisse an den Verbrennungsmotor gemacht wurden. Beim Kuga hat der Benzinmotor 225 PS. Es basiert auf einer Technologie, die den Schwerpunkt auf Effizienz und nicht auf Leistung legt. Doch dank der Magie des elektrischen Antriebs sind Leistung und Drehmoment da, mit effektiver Beschleunigung. Beide Motoren arbeiten im Tandem mit einem stufenlosen Getriebe (CVT). Alles in allem hat dieser Ford Kuga seit seiner ersten Auflage im Jahr 2008 einen langen Weg zurückgelegt. Diese avantgardistische Version mit neuem Design und den Vorteilen eines leistungsstarken und effizienten PHEV hat das Zeug dazu, Konkurrenten zu verführen, deren Leistung oft hinter ihren Versprechen zurückbleibt.

Urhebender Autor: Redaktion Futura

Vollgefederte vs. Hardtail: Welches Mountainbike ist besser?

Mountainbikes: Wie wähle ich zwischen vollgefedert und Hardtail?

Mehr erfahren
Fahrerassistenzsysteme von autonomen Autos reagieren auch auf Bilder

Fahrerassistenzsysteme von autonomen Autos reagieren auch auf Bilder

Mehr erfahren