Heimwerken

Diese Fassadenfarbe isoliert das Haus

Thermacote, eine isolierende und reflektierende Farbe, ist jetzt auch für Privatpersonen erhältlich und kann auf Außenwände und Dächer aufgetragen werden, um zu allen Jahreszeiten für Wärmekomfort zu sorgen.

Die in der Industrie verwendete technische Farbe Thermacote absorbiert keine Wärme, sondern reflektiert sie. Es besteht zu 80 % aus Keramikflocken und ist hochreflektierend und hitzebeständig. Auf den Außenwänden und dem Dach aufgebracht, bildet sie eine echte Wärmebarriere.

Verstärkung der Gesamtisolierung des Hauses

fassadenfarbe isoliert haus 300x169 - Diese Fassadenfarbe isoliert das HausIm Sommer begrenzt sie das Eindringen von Wärme in die Räume des Hauses. Der Hersteller gibt einen Unterschied von 37 % zwischen der Außen- und Innentemperatur einer undurchsichtigen Wand an. Das reicht aus, um das Haus ein paar Grad kühler zu machen und den Einsatz von Klimaanlagen zu begrenzen. Im Winter minimiert diese Verkleidung den Wärmeverlust, indem sie die von der Heizungsanlage erzeugte Wärme reflektiert. Durch diese doppelte Maßnahme können fast 40 % Energie pro Jahr eingespart werden.

Kontrollierte Luftfeuchtigkeit für gesunde Raumluft

Als „atmungsaktives“ Material schützt diese Farbe das Gebäude auch vor Feuchtigkeit von außen (Eindringen in die Fassade, Kapillaraufstieg usw.), während die Feuchtigkeit von innen entweichen kann. Es spielt eine aktive Rolle bei der Reinigung der Wände, indem es den Großteil der Restfeuchtigkeit entfernt. Durch die Regulierung der Luftfeuchtigkeit verhindert diese Farbe außerdem die Entstehung von Schimmel durch Kondensation. Sie trägt auch zur Verbesserung der Qualität der Innenraumluft bei. Schließlich verstärkt dieser Anstrich die Luftdichtheit des Hauses, indem er eine doppelte Haut bildet. Unverzichtbar für eine optimale Isolierung des Hauses.

Anwendung im Außen- und Innenbereich

Diese Acrylbeschichtung auf Wasserbasis ist in 54 Farben erhältlich und kann ohne Grundierung auf alle Arten von Materialien (Beton, Ziegel, Stein, Schiefer, Terrakotta usw.) aufgetragen werden. Die Anwendung erfolgt nur mit einer Spritzpistole (Airless-Verfahren) und durch einen zugelassenen Fachmann. Dadurch kann der Hersteller eine Garantie von 10 Jahren für den Einsatz im Freien geben. Mit einem Gehalt an flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) von 1,186 g/l bzw. 5,3 g/l im abgetönten Zustand (die europäische Vorschrift liegt bei maximal 30 g/l) kann diese Farbe jedoch auch in Innenräumen (Wände, Decken) verwendet werden. In diesem Fall gilt für das Produkt eine lebenslange Garantie.

Eine reflektierende und isolierende Farbe

Damit ein Produkt als isolierend anerkannt wird, müssen sein Widerstand (R) und seine Wärmeleitfähigkeit (λ) zertifiziert sein. Im Falle dieser Farbe ist aufgrund ihrer sehr geringen Dicke (0,5 mm) die für herkömmliche Isolatoren verwendete Formel (Widerstand = Dicke/Leitfähigkeit) nicht anwendbar. Aus diesem Grund hat Thermacote seine Farbe von anerkannten Organisationen (Cresteb, ECRC) unter realen Bedingungen testen lassen. Daraus ergibt sich ein Lambda (λ) von 0,0345 W/mK und ein Wärmewiderstand von 1,87 m2/KW. Dies entspricht den Kriterien der europäischen Norm EN12667:2002 (λ) und EU ISO-9869 (R).

Echte Isolierung oder zusätzliche Isolierung?

Da Thermacote als echter Dämmstoff präsentiert wird, ist klar, dass es eine aktive Rolle bei der Dämmung spielt. In Neubauten ermöglicht seine Dämmleistung eine Verringerung der Dicke herkömmlicher Dämmstoffe (Mineralwolle, Pflanzenwolle usw.), sei es von innen oder von außen. Bei der Renovierung lohnt es sich, angesichts der angekündigten Einsparungen, der Kosten (80 € m2 bei Lieferung/Verlegung) und der Leistung, die Frage nach der Materialwahl zu stellen.

Urhebender Autor: Frédéric Burguière

Wie kann man eigentlich gebrochenen Marmor reparieren?

Wie kann man gebrochenen Marmor reparieren?

Mehr erfahren
Das intelligente Schloss echte: Die Vorteile im Alltag

Das intelligente Schloss: echte Vorteile im Alltag

Mehr erfahren