Krebs

Blasenkrebs im Detail erklärt – Symptome, Diagnose und Behandlung

Jedes Jahr werden in Frankreich 10.000 neue Fälle von Blasenkrebs diagnostiziert. Und die Statistik weist jährlich 4.500 Todesfälle aus. Diese Krebsart ist die sechst häufigste Krebsart in Frankreich, von der vor allem Männer betroffen sind. Hauptrisikofaktoren: Rauchen, Exposition gegenüber bestimmten Umweltfaktoren und Chemikalien.

Symptome von Blasenkrebs

blasenkrebs 300x300 - Blasenkrebs im Detail erklärt - Symptome, Diagnose und BehandlungNach Angaben des National Cancer Institute (InCA) gehört diese Krebsart zu den Tumoren mit einer 5-Jahres-Überlebensrate zwischen 20% und 80%. Ob „oberflächlich“ oder „infiltrierend“, diese Krebsarten haben „ihre wichtigste Ursache gemeinsam: den Tabakkonsum“, betont die National Federation of Cancer Centres. „Tabak fördert die Entwicklung eines Polypen zu einem oberflächlichen Krebs, und von einem oberflächlichen Krebs zu einem infiltrierenden Krebs. Es gibt auch einige berufsbedingte Fälle von Blasenkrebs, insbesondere bei Arbeitern in einigen Färbereien oder farbstoffverarbeitenden Fabriken.

Verschiedene Störungen beim Wasserlassen können ein Anzeichen für Blasenkrebs sein: Schmerzen und Unwohlsein beim Wasserlassen, häufiges Wasserlassen (Pollakisurie) und das Vorhandensein von Blut im Urin (Hämaturie). Der Standardtest zur Bestätigung oder zum Ausschluss der Diagnose ist die Zystoskopie. Dabei wird ein extrem dünnes Endoskop durch die natürlichen Kanäle in die Harnblase eingeführt. Um die besten Heilungschancen zu haben, sollte die Raucherentwöhnung ein integraler Bestandteil der Behandlung sein.

Behandlung von Blasenkrebs

Die Behandlung basiert hauptsächlich auf einer Operation, insbesondere bei oberflächlichen Tumoren. Bei einem infiltrierenden Krebs kann eine vollständige Entfernung der Blase durchgeführt werden. „Nach dieser Operation gibt es zwei Möglichkeiten, den Urin zu entleeren“, erklärt der Verband der Krebszentren. „In einer externen Tasche oder durch eine neue Blase.”

Schließlich werden Strahlen- und Chemotherapie für Patienten angeboten, die von einer chirurgischen Behandlung nicht profitieren können. Wenn der Tumor den Blasenmuskel betrifft, liegen die Heilungschancen bei 50 bis 70 %„, so der Verband. Wenn er in das Fett um die Blase eindringt, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 30 %. Bei Tumoren in den pelvinen Lymphknoten sind sie niedriger.

Quellen:

Was ist Lungenkrebs - Definition

Lungenkrebs – was ist das? Eine Definition

Mehr erfahren
Ist Immuntherapie eine neue Behandlungsmöglichkeit für Krebspatienten

Ist die Immuntherapie eine neue Behandlungsmöglichkeit bei Krebs?

Mehr erfahren